Ich bin am morgigen Tag zum Familienbrunch eingeladen und ich bringe den Kuchen mit. Backen ist immer eine tolle Sache und die Kinder lieben es. Dazu kommt noch, dass ich vor Kurzem von Pure Raw ein Produkt bekam, dass ich heute erstmals benutzen konnte. Ihr wisst bereits, ich ernähre mich nicht komplett vegan, aber ab und an versuche ich wirklich auf tierische Produkte zu verzichten. Ich muss allerdings auch gestehen, ich hab nicht alle der Kuchen mit Bobei – dem Ersatzprodukt für Eier und Butter – gebacken. 

2017-04-15-11-38-08-168

Bobei – Pure Raw

Erste Aussage meines kleinen Sohnes :“ Es sieht aus wie Babybrei!“ Mein großer Sohn war da weniger nett und verglich es mit dem Stuhlgang seines Bruders, als er ein Baby war. Dabei ist Bobei ein tolles Ersatzprodukt auf Algenbasis, wodurch Eier und Butter in der veganen Küche ersetzt werden können. Dazu ist es noch durch die Algen ein Superfood und somit noch gesünder. Bobei wird mit Wasser angerührt. 1EL Bobei mit 40ml Wasser vermengt ersetzt 1 Ei. 30g Bobei mit ein klein wenig Wasser vermengt ersetzt 100g Butter. Ein tolles Produkt, dass in keiner veganen Küche fehlen sollte. Die nachstehenden Rezepte poste ich euch mit “ nicht veganen “ Angaben, aber ihr kennt ja nun das tolle Ersatzprodukt, das ihr HIER käuflich erwerben könnt. 

2017-04-15-11-16-33-651

Nicht nur zu Ostern 

Drei schnelle und günstige Rezepte zum nach backen, nicht nur zur Osterzeit. 

Karotten- Schokoladenkuchen

1 Gläschen Karottenbrei für Babys (125g) – 1 Tasse Öl – 2 Tassen Zucker – 4 Eier – 2 Tassen Mehl – 3EL Stärke – 1 Päckchen Backpulver – 1 Tasse Schokoladenpuderzucker ( oder Puderzucker mit Schokoladenpulver mischen) 

Die Eier mit dem Zucker aufschlagen, bis sich Schaum bildet. Gläschen und Öl hinzugeben und locker unterrühren. Mit Mehl, Backpulver und Stärke zu einem glatten Teig verrühren. Bei 180°C 20 Minuten backen. Aus dem Puderzucker und etwas Milch eine glatte Glasur machen. 

Zuckerkuchen

250g Mehl – 200g Zucker – 1 Ei – 225g Butter – 2EL Milch 

Zutaten bis auf 10g Zucker und die Milch zu einem Teig vermengen. Auf einem Blech bei 180°C für 15 Minuten backen. 10g Zucker und die Milch verrühren und nach 15 Minuten Backzeit auf den Kuchen streichen. Ich habe den Zucker mit Lebensmittelfarbe eingefärbt. Weitere 5-10 Minuten backen.

Osterlamm

250g Butter – 250g Zucker – 1Pck. Vanillezucker – 5 Eier – 375g Mehl – 1/2 Pck. Citroback – 5 EL Milch 

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verrühren und in eine Lämmerform geben. Wenn Ostern vorbei ist, schmeckt der Kuchen auch lecker, wenn man ihn einfach in eine Springform gibt. Bei 180°C für 20-25 Minuten backen. Wir haben das Lamm mit Zuckerguss gekittet, da es etwas gebrochen war – Das arme Lamm! Puderzucker reicht aber auch. Wer mag dekoriert das Lamm noch, so wie Jan es dekoriert hat.

2017-04-15-15-14-29-528.jpg

So kann Ostern kommen und ich freue mich auf einen entspannten Tag mit der Familie. Morgen seht ihr dann mal nicht ganz soviel von mir, aber am Ostermontag gibt es dann einen Fashionblog zum Thema “ Ostern mit der Familie“. Ich wünsche euch ruhige Tage mit euren Lieben! 

Eure Kathrin 

Ein Gedanke zu “*Rezept*Foodblog* Drei Kuchen – Alle Vegan gebacken”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.