Ihr kennt ja bereits meine Meinung zu vielen Dingen und auch Dinge, die in der Bloggerwelt so passieren. Heute stieß ich durch Zufall auf ein Thema, dass ich selbst auch von mir kenne. Wie bei vielen Themen, ist es immer nur eine Frage : Wie gehe ich damit um? Es ist nie die frage, ob man negative Gefühle haben darf/sollte – sondern nur die Frage, wie man damit umgeht. Und schon bin ich wieder beim spirituellen Bereich in meinem Leben, denn hier greift “ the Secret“ – Das Gesetz der Anziehung. 

Ein Gesetz besagt : “ Negatives zieht Negatives an!“ Das stimmt auch, aber es hat einen kleinen Hacken. Versuche ich das negative Gefühl nicht zu fühlen, kommt es verstärkt. Neid, ein großes Thema in der Bloggerwelt. Auch ich fühle manchmal ein klein wenig Neid in mir, natürlich! Denn der Blick bei anderen Bloggern ist nicht immer schön. Da hat die Bloggerin mit dem kindlichen Getue und der schlechten Wortwahl doch glatt 8K mehr als ich und ich frage mich dann natürlich WARUM?? Und bei dieser Frage merke ich : Es schwingt Neid mit, denn eigentlich ist doch die Frage : Warum freue ich mich nicht einfach für dieses Mädchen? Warum schaue ich bei dieser Bloggerin und hinterfrage es? Dann kommt die Antwort von ganz allein, wenn ich selbstkritisch genug bin: “ Weil ich auch gerne 10K hätte, aber nicht habe und ich mich frage, was ich falsch mache!“ 

Ich habe nun zwei Reaktionsmöglichkeiten und damit entscheidet sich auch, was ich anziehe für die Zukunft. Ich habe das Gefühl des Neides in mir und ich steigere mich da rein, rede drüber und steigere mich noch mehr rein und mache damit eigentlich nur mich selbst schlecht, denn ich zeige das ich nicht mit Neid umgehen kann. Oder ich sage: „Okay, doof!Aber ich erkenne dadurch, dass ich noch nicht an meinem Ziel angekommen bin und auch dieses Ziel habe, wo diese Person bereits ist.“ Beides hat dann eine Anziehung auf das was in mein Leben kommt. Wenn ich einsehe, warum ich diesen Neid habe, dann ziehe ich Wege an, wie ich an mein Ziel komme. Warum? Weil ich damit Dankbarkeit zeige dafür das es mir gezeigt wurde. Ich durfte durch diesen Neidfaktor mein Ziel wieder sehen, das ist doch klasse! Da freue ich mich drüber und bin dankbar!  Lebe ich hingegen meine negativen Gefühle aus und ziehe noch dazu mit, dann mache ich etwas anderes mit meiner Anziehung. Ich zeige, dass ich nicht dankbar bin für das was ich habe und ich zeige noch dazu, dass ich keinen Respekt vor anderen habe. Daraus resultiert : Andere werden auch keinen Respekt vor mir haben. 

Ich wähle lieber die Einsicht und bin heute sehr dankbar! Übrigens auch denen gegenüber, die neidvoll bleiben und es auch leben, weil ich dadurch erkennen darf, dass ich so nicht sein will. Ich will mein Leben in Dankbarkeit und mit Respekt mir und anderen gegenüber leben. Und ich weiß, dass dies die “ richtigen“ Menschen lesen und ich bald ein paar “ nette“ Kommentare über acht Ecken höre und auch dafür bin ich dankbar! Dankbar das ich erkenne, wer meine Freunde sind und wem ich zu 100% vertrauen kann – auch in der Bloggerwelt! 

Euch einen tollen Samstag 

eure Kathrin!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.