** Liebe und achte deinen Körper, denn er ist der Palast indem deine Seele zu Hause ist ** 

Viele haben mich in den letzten Wochen gefragt, wie ich so abgenommen habe und warum ich nicht unbedingt aussehe wie 40. Ich könnte jetzt sagen : “ Guter Filter!“ , aber das ist nur ein halbes Geheimnis. Eigentlich geht es mir besser,seitdem ich meinen Körper regelmäßig detoxe! 

IMG_20170723_203555_346

Warum detoxen? 

Der Körper erhält jeden Tag aufs neue Giftstoffe, die wir selbst unserem Körper zu führen und durch Umwelteinflüsse unserem Körper zu muten. Kaffee, Süßes, Cola, und vieles mehr, haben Giftstoffe in sich, die sich in unserem Körper ablagern. Auch die Umwelt tut dazu bei, dass unser Körper nach und nach vergiftet. Fabriken, Autoabgase und mehr ziehen über unsere Haut ein, auch wenn viele dies nicht glauben mögen. Unsere Haut lagert die Giftstoffe ab, die von Aussen kommen, dadurch entstehen oftmals Hautprobleme.

Wenn wir unseren Körper detoxen – entgiften – wollen, dann sollten wir dies also nicht nur innerlich tun, sondern auch äußerlich. Viele firmen sind auf diesen Zug aufgesprungen und auch ich habe von einigen Firmen bereits Detoxpeelings getestet. Doch dies geht auch ganz natürlich. 

Der Körper lagert Giftstoffe ab, die wir ihm zuführen. Erst setzen diese sich in Fettzellen und Wasserzellen im Körper ab. Dadurch werden wir unter anderem dicker, und schwemmen auf. Wenn diese Zellen voll sind muss der Körper sich andere Zellen suchen, wo sie die Giftstoffe ablagern können. Dies geschieht dann oftmals in Gelenken und Co. Gicht und Rheuma können eine Folge sein. 

Ich selbst habe Wassereinlagerungen und ständig dicke Beine, später kamen Anfänge von Gicht in den Fingern hinzu und eine Erkrankung, wo Gliedmassen kalt werden und anschwellen, sieht aus wie Erfrierungen. Seitdem ich regelmäßig detoxe ist dies alles Geschichte. Natürlich habe ich immer noch ab und an Wasser und schmerzende Beine, aber nicht mehr so wie früher.

Natürlich gibt es viele Tees und mehr zu kaufen, die man verwenden kann um den Körper beim Detoxen zu unterstützen. Ich selbst durfte einen Tee vor einiger Zeit testen, den ich heute ab und an bestelle, denn er war der Beste,den ich bisher gehabt habe. Der Detoxtee von Dejosch ist klasse!

 

Am wichtigsten beim detoxen ist : Weglassen von allem was Giftstoffe zuführt! Das fällt mir nicht immer leicht und ab und an meinen Energydrink oder meinen Kaffee brauche ich, doch habe ich extrem reduziert. 

Viel trinken, bis zu 4l trinke ich am Tag ! Wasser ist das beste, aber nur reines Wasser bringt nicht ganz so viel, es entschlackt nur. Wasser ( ich nehme übrigens mit etwas Sprudel) mit Ingwer entgiftet. Paar Stücke Salatgurke dazu und es entschlackt und entgiftet perfekt. Auch entgiftend und entschlackend im Körper wirken Wasser mit Wassermelone, Zitrone und Grapefruit und Ananas mit Apfel. 

Allgemein ist es wichtig viel frisches zu sich zu nehmen. Am besten entgiften die entwässernden Obst – und Gemüsesorten. Morgens sollte man es mit Öl trinken versuchen. Ich weiß ist eklig, wie das Ölziehen ( solltet ihr mal Google fragen, sehr effektiv!), Öltrinken am Morgen wirkt wahre Wunder. Ich nehme Erdnussöl ( 1EL mit 1TL Zitronensaft) , danach frühstücke ich und trinke auch mal meinen Kaffee. 

Nach der Ayurveda – Lehre sollte das Wasser im übrigen warm sein! Einer der positiven Nebeneffekte ist hier natürlich das man Gewicht verliert und das durch die hohe Zufuhr von Gesunden und den vielen Flüssigkeiten die Haut viel besser aussieht.Das entgiften sieht man einen bereits nach wenigen Tagen an, viele haben noch kurz einen Schub, wo die Haut pickelig wird oder das Rheuma nochmal richtig zu schlägt, danach geht es aber oft nur bergauf. Müdigkeit verschwindet und man fühlt sich total toll.

 Ich mache immer 2 Wochen komplett detoxen, wo ich wirklich auf alles verzichte und mache dann “ halbes detoxen“ für 6 Wochen,, wo ich viel trinke und trotzdem meine alten Gewohnheiten in mein Leben lasse. 

IMAG0727 (1)

Meine Haut entgifte ich auch einmal in der Woche mit einem ganz einfachen Körperpeeling, dass viele teuer kaufen, ich aber lieber selbst mache. 

3 El frisches Rosmarin mit 4 TL Olivenöl in einen Mixer geben und zu einer Masse mixen. Grobes Meersalz hinzugeben, bis ein schönes Peeling entstanden ist. Dann drei EL Kaffeesatz hinzugeben und leicht unterrühren. 

Den Körper damit einkleistern und um Problemzonen, wie Bauch, Beine und Po Folie ( Frischhaltefolie) wickeln. Für 15 Minuten unter eine warme Decke, je wärmer umso besser. Ich nehme immer Körnerkissen mit unter die Decke. Auch mache ich Folie um die Oberarme, Frauen in meinem Alter kennen das Problem der hängenden Oberarme. 

Dann duschen und das Peeling gut abwaschen. Einmal in der Woche und die Haut erstrahlt und wirkt schnell auch fester.

Bis bald sagt eure Kathrin 

** Ich bin kein Arzt und kein Apotheker, daher schreibe ich hier nur das ,was ich selbst weiß und was ich selbst an meinem Körper erlebt habe! Jeder Mensch reagiert anders auf Entgiftung und man sollte bei extremen Reaktionen des Körpers natürlich einen Arzt aufsuchen! auch werden Erkrankungen dadurch nicht verschwinden, sie vermindern sich manchmal nur. **

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.