Ich sehe vor meinem inneren Auge, wie einige versuchen die Überschrift “ anders “ zu lesen, damit es sich nicht so komisch anhört – Bringt nichts, es steht da wirklich! Ich benutze Euterpflege! Bzw. ich durfte sie testen und möchte euch heute davon berichten. 

Ich habe schon seit einiger Zeit immer mal wieder das Wort euterpflege von anderen gehört, gerade im Bereich Schuppenflechte, wurde mir öfter dazu geraten. Nun fand ich eine Seite auf Instagram, die genau diese CREME herstellen und vertreiben und so bin ich dankbar, dass ich die Creme testen durfte. 

IMAG2108

Wieso so ein verrückter Name und was bringt die Creme? 

Eigentlich ist es ganz einfach, denn die Geschichte rund um die Euterpflege beginnt in den 70er Jahren und startet mit einem anderen Produkt der Firma HAKA, nämlich mit der Hakamilla. Diese Pflege aus Glycerin war eigentlich gedacht für beanspruchte Hände, doch ein findiger Kuhbauer aus Ostfriesland ( Ich könnte jetzt einen Ostfriesenwitz einbauen, lasse dies aber ) dachte sich : Was für meine ände gut ist,kann dem Euter der stark beanspruchten Milchkühe nicht schaden. Früher war dies nicht nötig, denn die Kühe wurden mit Hand gemolken und so waren die Euter nicht so beansprucht, doch mit der Technik kamen Probleme bei den Kuhdamen. So sprach sich schnell herum,dass diese Creme bei Kühen wahre wunder wirkte und so konnte HAKA nicht anders und musste die Produktion verändern und optimierte die Hakamilla zur Euterpflege Spezial. Diese wanderte nun in den Kuhstall, doch von dort fand sie dann den Weg auch wieder zurück ins Badezimmer und wird heute noch als Euterpflege spezial verkauft.

 

mittlerweile gibt es verschiedene Variationen der Creme und ich durfte ,wie ich bereits erwähnte, eine testen. Ich und auch mein großer Sohn haben Schuppenflechte im Gesicht und ich habe dazu noch beanspruchte Haut an den Ellenbogen. Diese Stellen haben wir nun eine Weile behandelt und ich bin positiv überrascht. Unter Makeup ist sie nicht gut geeignet, ich trage sie lieber am Abend auf, nach dem Abschminken. Die Haut wirkt besser und ist nicht mehr so schuppig. Ich finde sie gut und mein Sohn ebenfalls, auch wenn er den Namen sehr komisch findet und keine Tube im Zimmer stehen haben mag. 

Deswegen empfehle ich sie gerne weiter, doch bevor ihr euch vielleicht auch eine Tube besorgt ( 500ml 14,95€) , lest gerne die Informationen auf der Webseite von HAKA : Hier geht es entlang !

Euch einen tollen Montag 

Eure Kathrin 

** Dieser Beitrag ist ein Werbeposting. Ich habe das Produkt durch die Firma erhalten zum testen, trotzdem entspricht dieser Beitrag meine freie Meinung! **

2 Gedanken zu “*Werbung* Ich benutze Euterpflege und du?”

  • Wie lustig, dass die Euterpflege den Weg von der Kosmetik hin zu den Eutern und wieder zurück zur Kosmetik gefunden hat. Genau wie Ihr Sohn wäre ich als menschlicher Anwender erst einmal skeptisch aufgrund des Namens aber mithilfe Ihrer Erklärung macht die ganze Sache wieder Sinn. Ich finde auch sehr interessant, dass die Euter mit der neuen Technik so beansprucht werden, dass Euterpflege überhaupt notwendig wurde.

    • Als ich den Beitrag schrieb, da überlegte ich lange, ob ich den Titel so wähle, weil es sich ja schon komisch anhört. Ich freue mich, dass mein Beitrag hilfreich war 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.