Wünsche und Träume zeigen uns , was unsere Seele noch leben will. 

Ich liebe Kerzen! In meinem Beruf nutze ich eigentlich fast täglich Kerzen. Zu 90% durchgewachste und selbstbeschriftete Stabkerzen. Wie viele von euch wissen, arbeite ich im spirituellen Bereich und mache viel im Bereich “ Hexentum“, dass ein oder andere habe ich euch bereits im Blog erzählt zu diesem Thema.

Ich mache oftmals Wunschrituale und beschrifte für diesen Zweck Kerzen, oftmals weiße Kerzen, denn weiß ist für spirituelle eine reine und somit auch sichere Farbe, wenn es um Wünsche geht. 

Als ich von Wünschelicht drei Stabkerzen bekam, war ich sofort Feuer und Flamme, denn man kann sie so toll auch in meinem Arbeitsbereich nutzen. Weiter unten erzähle ich euch wie man im spirituellen Bereich, die Wünschekerzen nutzen kann. 

Wünsche sind die Samen des Glücks. 

Auf dem Onlineshop des Unternehmens findet ihr viele verschiedene Texte auf den Kerzen. Nicht alle kann man für spirituelle Zwecke nutzen. Einige sind einfach nur toll zum verschenken. “ Du bist mein Licht“ habe ich zum Beispiel verschenkt an meine Mama. 

Kerzen wie Achtsamkeit – Dankbarkeit – Denk an dich – Glaube- Hoffnung, uvm. kann man super nutzen, um den Wunsch für sich selbst oder für andere zu manifestieren.

Manifestieren nennen wir es, wenn wir einen Wunsch in die Realität bringen. Im spirituellen Bereich glauben wir daran, dass wenn man oft an etwas denkt, es anzieht. Mittlerweile ist diese These fast schon “ belegbar“ und so ist es fast “ salonfähig“ geworden Bücher über Anziehung und Wünschen zu lesen. So ist es auch mittlerweile fast normal, wenn man eine Kerze aufstellt und sich etwas Schönes wünscht.

Ich mache oft für andere kleine Kerzenrituale und so sind diese Kerzen bereits für wundervolle Rituale genutzt worden, die viel Energie und Liebe geschenkt haben.  Wie aber genau kann man mit diesen Kerzen,die eigentlich doch nicht magisch sind, Menschen glücklicher machen oder Wünsche erfüllen? Eigentlich ganz einfach!

Man muss nicht wie ich einen echten Hexenspiegel besitzen oder wie hier auf den Bild einen Dolch. Jeder kann die Kerze auch für ein kleines Ritual nutzen, auf dem Wohnzimmertisch und mit Hilfe eines Küchenmessers.

Wähle die richtige Kerze aus! Das Wort auf der Kerze ist wichtig. Willst du jemanden Trost senden, dann nutzt du z.B. das Trostlicht. Du ritzt mit einem Messer irgendwo auf der Kerze den Namen des zu Tröstenden ein.   Nun solltest du die Kerze anzünden und dabei fest an den Menschen denken. Ich rate immer dazu mindestens 5 Minuten in das Licht der Kerze zu schauen. Schaue dabei zu,wie die Flamme tanzt. Denke dabei fleißig an den Menschen,dem du Trost senden willst. 

Man sagt : Brenne die Kerzen eines Wunsches nie länger als eine Stunde am Stück und puste sie nicht aus, sondern ersticke die Flamme mit einem Dolch ( man kann auch ein Messer nehmen oder Finger). Lasse die Kerze abbrennen, bis sie nicht weiter brennt und vergrabe den Rest an einen schönen Ort. 

Es gibt viele Möglichkeiten mit den Kerzen zu arbeiten, sogar Liebesrituale gehen damit wundervoll – Habe ich für jemanden mit der Aufmerksamkeitskerze gemacht. Gute Ritualkerzen kosten im Fachhandel zwischen 4 und 8 Euro, also liegen die Wünschelichter wirklich gut im Preis. 

Auch für Konfirmationen, Geburtstage, einfach nur für die Freundin oder für die Torte zur Taufe – Die Kerzen sind vielseitig und wirklich schön, trotz der Schlichtheit!

In Kürze stelle ich euch noch die Wortlichter vor, die ebenfalls auf dem Onlineshop zu finden sind.

Die Seiten des Unternehmens: OnlineshopInstagram 

Eure Kathrin 

** Dieser Beitrag ist ein Werbebeitrag. Die Kerzen wurden mir frei zur Verfügung gestellt. Ich habe keine weitere Bezahlung für diesen Beitrag erhalten und auch keine Vorgaben für diesen Beitrag. **

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.