Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben!

Kurzreisen plane ich oftmals sehr spontan und so waren bisher Buchungsplattformen wie “ Booking.com“ mein Anlaufpunkt für günstige Hotelangebote. Doch nun musste ich mal wieder feststellen,dass selbst beim Hotel allein ein Reisebüro vielleicht nicht ganz so verkehrt ist. 

Im Reisebüro von Karstadt in Lübeck habe ich dank des tollen Teams mein Hotel schnell gefunden und sogar über 20€ günstiger als bei Booking.com. Das persönliche in einem Reisebüro ist doch eigentlich der Start des Urlaubs schon bevor man losfährt.

Ein Vier Sterne Hotel am schönen Stadtpark in Bochum war am letzten Wochenende mein Ziel. Das Courtyard Marriott liegt super ruhig und hat einen tollen Charme. 

Zimmer gemütlich eingerichtet und natürlich sind die Betten MEGA. Ich wollte das Bett eigentlich mitnehmen, aber Yvonne war der Auffassung, es könnte auffallen, wenn ein Bett fehlt.

Das Hotel liegt stadtnah und so kann man die Innenstadt gemütlich zu Fuß erreichen. Auch das Planetarium ist zu Fuß gut erreichbar. Über das Hotel kann auch einiges gebucht werden. Egal ob einen Besuch bei Starlight Express oder einen Abstieg in die Tiefe , aktuelle Angebote findet man auf der Webseite des Hotels.

Die Umgebung des Hotels lädt ein zum Spaziergang und zum Joggen. Gute Strecken zum joggen erhält man im Hotel in einer kleinen Broschüre im Zimmer. 

Das Essen im Hotel ist klasse, im Bistro haben wir am Abend neben zwei kostenfreien Cocktails ( grüne Hexe kann ich wärmstens empfehlen) lecker gegessen.

Zum Frühstück sage ich besser nichts, sonst bekomme ich Hunger! Es gibt eigentlich alles, was man von einem guten Frühstück erwartet. Englisches Frühstück, deutsches Frühstück,  Müsli, Trockenobst, frisches Obst, Aufschnitt, Rollmöpse ( genau meins nach einer Partynacht) und viel viel mehr. 

Natürlich war ich zum feiern in der Stadt und so war klar wohin mein Weg mich am Abend führte. In die Discothek “ Prater Bochum“. Welcher Dj da war muss ich wohl nicht erwähne. 

Doch jede schöne Reise hat mal ein Ende und so machte ich mich Sonntag Nachmittag wieder auf den Weg nach Hause. 

Eure Kathrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.