Mit der Gesundheit ist es wie mit dem Salz: Man merkt nur,wenn es fehlt.

Täglich ist unser Körper der Umwelt ausgesetzt. Einer Umwelt, die uns und unserem Körper nicht immer gut tut. Doch das schlimmere ist, dass was wir selbst unserem Körper antun. Doch eigentlich ist dein Körper der Ort, wo deine Seele wohnt und willst du diesen Ort nicht sauber haben?

Entgiftung des Körpers ( Bild: Canva)

Auswirkungen auf den Körper

Durch zu viel Müll im Körper wird die “ Lebensenergie“ erstickt und dein Körper beginnt sich in eine Schockstarre zu versetzen. Völlegefühl und Magenprobleme sind da noch ein kleines Übel. Dein Körper zeigt dir klar, dass du am “ vermüllen“ bist durch folgende Anzeichen: Wasser in den Beinen – ständiges Gähnen ohne wirklich müde zu sein – Schwitzen im Übermaß – Schweregefühl in den Gelenken und oft im Kopf – Hautprobleme aller Art – Ständige Erkältungen oder Anzeichen von Erkältungen – schlechte Laune.

Dies sind nur ein paar Anzeichen,die dein Körper aussendet, wenn er droht zu ersticken. Auch ich habe einige der Anzeichen und fragte mich natürlich schnell : “ Wie wird man diesen Müll denn nun los? “ Ich bin kein Freund von Verboten und auch kein Freund von Nahrungsergänzungsmittel oder Entgiftungszeugs aus dem Fachhandel. Ich liebe Hausmittel und Naturheilung, deswegen habe ich mich damit auseinandergesetzt: “ Wie entgifte ich meinen Körper auf natürliche Art und Weise?“

Was gibt es als erstes zutun?

Bevor man etwas gegen das tut was bereits da ist, sollte man aufhören den Körper weiter zu vermüllen. Also Zigaretten, Alkohol und Fastfood beiseite schieben. GUT mit Zigaretten habe ich kein Problem, ich rauche nicht. Aber mein Secco am Abend?

Erstmal sollte man nicht sich selbst alles verbieten, denn ein wenig Müll ist ja immer da, man muss nur wissen,wie man damit umgeht. Vermeiden von zuviel Zucker, fettige Speisen und Weizenprodukte ist ein guter Ansatz, aber ganz drauf verzichten muss man nicht.

Gesunde Ernährung – Entgiftung des Körpers

Was tun gegen den Müll im Körper?

Erstmal sollte man versuchen regelmäßig vegane Tage einzulegen. Zweimal in der Woche reichen aus, damit der Körper sich entgiften kann. Viel besser noch ist ein Rohkosttag in der Woche.

Alle zwei Tage am Morgen ein Glas warmes Wasser mit Saft einer frischen Zitrone auf nüchternen Magen, entgiftet den Körper und gibt dazu noch Vitamine.

Nicht so lecker,aber sehr effektiv zur Entgiftung des Körpers ist der Knoblauchtee. Einmal in der Woche drei Tassen trinken und man hat wirklich was Gutes getan für den Körper. 250ml Wasser zum kochen bringen. Eine Knoblauchzehe klein schneiden und hineingeben. Stück Ingwer dazu geben. Für 4 Minuten kochen lassen. Ziehen lassen für ungefähr 10 Minuten, nochmal erwärmen und abseihen. Kann mit Honig gesüßt werden.

Einmal im Monat sollte man eine Woche lang eine Entgiftung machen mit Rosinenwasser. Rosinen sind super für die Stimmung des Menschen, aber auch zur Entgiftung von Leber, Magen, Darm und Blase. 150g Rosinen in 400ml Wasser kochen. 25 Minuten köcheln lassen und danach ca. 8 Stunden ziehen lassen.Abseihen und auf nüchternen Magen ein kleines Glas ( 100ml) trinken. JA, es ist nicht super lecker , aber absolut effektiv.

Entgiftung des Körpers ( Canva)

Warum ich meinen Körper entgifte?

Aus mehreren Gründen entgifte ich meinen Körper. Erstmal natürlich,weil ich meine Krankheitssymptome reduzieren will und Wasser aus meinem Körper haben will.

Aber natürlich möchte ich auch besser drauf sein, denn ich merke : Je mehr mein Körper vergiftet und fast erstickt, umso träger und unmotivierter bin ich. Motiviert durch den Tag zu gehen und aktiv den Alltag zu gestalten ist extrem wichtig für mich. Und so versuche ich wirklich jeden Tag daran zu denken : “ Mein Körper liebt Ordnung und Sauberkeit und Müll darf gerne schnell wieder hinaus befördert werden!“

Eure Kathrin

Sicher teilen mit Shariff:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.