Man sollte dem Körper etwas Gutes gönnen,

damit die Seele sich freut im Körper zu wohnen.

Es ist Spargelzeit und ich freue mich sehr darüber. Wir essen gerne Spargel, egal ob weißen oder grünen Spargel. Früher war ich eher ein “ Tetra Pack“ – Sauce Hollandaise Typ und die Schale wurde weg geworfen. Heute bin ich da etwas anders. Mein Lieblingsrezept für die leckere Sauce und eine tolle Suppe aus Spargelresten jetzt hier im Blog.

Sauce Hollandaise

Rezept für Sauce Hollandaise

Viele trauen sich nicht ran, weil es so kompliziert wirkt und ich gestehe: Auch bei mir war dies der Fall. Doch eigentlich geht die Sauce Hollandaise wirklich schnell und einfach.

25 g Butter auflösen, nicht zu hoch einstellen den Herd. 20g Mehl in die Butter einrühren und schön glatt rühren, so das keine Klumpen da sind. Ich mische immer 2EL Weißwein mit 150ml Brühe und gebe diese Mischung zur Butter.

Abkühlen lassen, muss aber noch schön warm sein. Dann kommt 1 frisches Eigelb hinzu und 100ml Sahne. 1/2 TL Zitronensaft und natürlich mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Spargelsuppe

Spargelsuppe schnell gemacht

Viele schmeißen die Enden und Schalen des Spargels weg, doch darin liegt soviel Geschmack, so dass man diesen Geschmack nutzen sollte. Die Schale wickel ich immer in ein feuchtes Küchentuch ein und lege sie in den Kühlschrank, denn bei mir gibt es die Suppe immer am Tag nach dem Spargel.

Etwas Butter auflösen. 2 Knoblauchzehen und die Spargelreste kurz in der Butter schwenken. Mit 1 Liter Brühe aufgießen. Prise Zucker, Salz und Pfeffer zugeben, aber in Maßen. 30 Minuten köcheln lassen.

Abseihen und mit 100ml Sahne vermischen. 50g Butter in einen Topf auflösen und mit 5EL Mehl zu einer glatten Masse verrühren. Kellenweise nun die Spargelfond-Sahne-Mischung zur Mehlschwitze geben. Ein Eigelb langsam unter die Suppe rühren und abschmecken.

Spargel – Canva

Spargel – Rezepte

Die beiden Rezepte wurden natürlich von uns bereits getestet und für sehr lecker befunden. Ich mag die Suppe auch mit einem Schuß Weißwein, mein Jüngster mag das aber nicht so gerne.

Ich wünsche euch viel Spaß beim nachkochen und würde mich über eine Erwähnung auf euren sozialen Netzwerken oder einem Pin auf Pinterest freuen. Folgt mir dort auch gerne, für mehr Foodbilder, Travel und viel viel mehr! Hier geht es zu meinem Pinterestaccount!

Eure Kathrin

Sicher teilen mit Shariff:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.