Wenn etwas leicht zu lesen ist, dann war es schwer zu schreiben.

Enrique Jardiel Poncela

“ Ich schreibe den Blog ja nur,weil ich Lust habe zu schreiben. Also ist es mir egal wie viele Leser ich habe!“ Eine Aussage, die ich auch gerne am Anfang genutzt habe, wenn meine Leserzahl die 2 nicht überschreiten wollte am Tag. Natürlich war das nicht die Wahrheit, denn es machte mich wirklich traurig, aber irgendwie musste ich mich motivieren. Es geht immer mal hoch und runter in der Blogstatistik, doch es gibt Tipps, wie du dagegen wirken kannst.

Canva – Blog Tipps

Warum ist es so schwer?

Als ich für diesen Beitrag anfing mir Stichwörter zu schreiben, merkte ich das diese Frage schwer zu beantworten ist. Ich denke das es einfach zu viele Blogs gibt und es Lesern schwer fällt alle zu lesen.

Deswegen ist es ganz wichtig gefunden zu werden, zwischen den vielen, vielen Blogs im Dschungel der Seiten. Deswegen sollte man selbst mal überlegen, wie man nach Blogbeiträgen sucht, wenn man etwas lesen möchte.

Muss ich eine Nische finden?

Eine sehr gute Frage, mit der ich mich beschäftigt habe und mir auch eine Nische suchen wollte. Ich dachte darüber nach eventuell nur über Motivation zu schreiben.

Ich habe mir dann viele Blogbeiträge durchgelesen zu diesem Thema und mich beschlich das Gefühl : “ Ich will keine Nische!“ Ich will schreiben und nicht nur über ein Thema! Ich will über Motivation schreiben, aber auch über tolle Produkte, Bloggertipps, Erfahrungen, Gesundheit, Erziehung……

Am Anfang habe ich mich gezwungen dazu nur 2-3 Themen zu haben. Meine Leserzahl ging pro Tag nie über die 10 Leser hinaus. Seitdem ich quer durch meine Gedankenwelt poste, habe ich 50% mehr Leser.

Wichtig ist meiner Meinung nach, dass man Ahnung hat von dem was man da postet. Die Blogbeiträge sollten immer Persönlichkeit haben. Ich lese selbst ungerne Beiträge, die einfach nur für Suchmaschinen geschrieben wird oder sich ständig Werbung reinschaltet.

Canva – Blog schreiben

Beiträge sollten informativ sein

Die besten Beiträge sind die, die dem Leser genug Informationen geben. Ein Leser will entweder unterhalten werden oder Informationen erhalten – Eine Lösung für ein Problem.

Genau das will ich eigentlich in meinem Blog erschaffen, eine Mischung aus unterhaltsamen und informativen Beiträgen. Auch bei mir klappt dies nicht immer, aber ich versuche es natürlich.

Bevor man einen Beitrag schreibt, sollte man sich immer Stichwörter machen zu dem Thema. Ich versuche wirklich alle wichtigen Stichwörter zusammen zu tragen, damit mir der Blogbeitrag leichter von der Hand geht.

Man muss mich auch finden – aber wie?

Erstmal ist natürlich der Blogbeitrag an sich wichtig. In meinen Blogbeiträgen über SEO erkläre ich wie es ganz einfach wird! ( Seo TippsWas sich bei mir getan hat, dank Seo Optimierung )

Ich habe mittlerweile 70% mehr Klicks über Suchmaschinen. Einige meiner Beiträge werden gut gelistet. Natürlich kann es besser werden, aber es ist schon ganz gut.

Natürlich ist Instagram auch wichtig, Facebook ebenfalls. Bei Facebook mache ich Werbung in Gruppen und auf meiner Seite. Instagram in Postings, aber auch in meiner Story.

Mein absoluter Tipp für mehr Leser im Blog, aber auch mehr Klicks auf Instagram, ist Pinterest! Ich gestehe : Ich habe Pinterest etwas vernachlässigt, dass hat sich in meiner Statistik auf Pinterest selbst, aber auch bei Instagram und hier im Blog bemerkbar gemacht.

Pinterest bringt mir auch auf älteren Beiträgen viele Klicks.  Mein bester Pin des Blogs ist der Pin über natürliche Warzenbehandlung.

In meinen Beiträgen “ Pinst du schon“ und “ Was hat sich getan mit Pinterest“ könnt ihr euch durchlesen, wie ich Pinterest nutze und was es mir gebracht hat.

Canva – Mehr Leser für deinen Blog

Zu guter Letzt

Blog schreiben soll Spaß machen! Es ist toll, wenn man erfolgreich bloggt und mit Sicherheit sollte man viel machen, damit möglichst viele Menschen den Blog lesen. Aber man darf sich nicht verrückt machen!

Regelmäßiges Schreiben, Seo-Optimierung und Soziale Netzwerke sind die drei wirklich wichtigen Themen, um Leser zu bekommen. Lasst euch nicht stressen von Nischen und Statistiken.

Eure Kathrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.