Das Wunder der heiligen Nacht – ist vorbei!

Der Alltag hat uns nun wieder! Ab Morgen werden Geschenke umgetauscht, auf Ebay bereits jetzt verkauft und wir machen uns bereits Gedanken,wie wir Gutscheine oder Geld umsetzten. Außerdem ist ja bald Silvester, da muss noch viel für erledigt werden. Die Hektik hat uns wieder – oder?

Weihnachten Fest der Liebe?

Was bleibt nach den Feiertagen?

Nun sind die Geschenke ausgepackt, wir sind satt und haben alle Besuche absolviert. Und nun? Wir verfallen wieder in die alte Hektik, die “ Insel der Ruhe und Nächstenliebe “ Weihnachten ist vorbei. Plötzlich ist nicht mehr viel übrig von dem “ heiligen Getue “ – Plötzlich sind wir alle wieder mit uns beschäftigt und versuchen für uns das Beste rauszuschlagen.

Meine Kinder wissen zumindest noch warum wir Weihnachten feiern, doch für viele ist Weihnachten doch nur noch Geschenke erhalten und man hat halt frei. In der Kirche am Heiligabend ist es mir mal wieder bewusst geworden, wie wenige wirklich das Fest verstehen. Ganz davon abgesehen, dass es fast leer war saß vor uns ein junger Mann, der fast einschlief. Ein junges Mädchen in der vierten Reihe, die laut gähnte und selbst dort blieb das Handy von so manchen nicht auf stumm geschaltet.

Und heute? Was bleibt von den Feiertagen? Wir gehen vielleicht noch einmal über den Weihnachtsmarkt, tauschen vielleicht einen Gutschein gegen etwas Schönes und dann? Dann ist ja schon wieder Silvester. Und da muss man ja nun auch schon alles besorgen, oder? Wir sind wieder im Stress und nach Links und Rechts schauen ist doch doof!

Weihnachten – was bleibt?

Warum nicht das Gefühl behalten?

Weihnachten ist eigentlich immer! Denn Weihnachten ist das Fest der Liebe und der Nächstenliebe. Kann man das nicht immer feiern? Sollten wir nicht jeden Tag ein Stück Weihnachten nach Hause holen? Ich meine damit nicht, dass man jeden Sonntag in die Kirche laufen soll, tue ich auch nicht! Aber kann man nicht mal zwischendurch an den Mann denken, den wir in den letzten Tagen unsere Geschenke verdankten?

Was bleibt heute bei mir vom Fest? Außer die Kilos extra und die Geschenke,die uns gefallen haben – Das Gefühl das ich was ändern muss und sollte! Ich will öfter Zeit haben mit meiner Familie. Ich rede hier nicht von meinen Kids, die seh ich jeden Tag. Auch nicht von meinen Eltern, die sehe ich auch öfter. Aber was ist mit den Menschen,die man wirklich fast nur an Feiertagen sieht?

Was bleibt ist auch das Gefühl, dass ich hatte als ich am Abend auf meinem Sofa saß und absolut zufrieden war! Ich hab die richtigen Geschenke gekauft, hab so tolle Sachen bekommen und wir hatten gutes Essen. Diese Zufriedenheit spüren heute nicht alle Menschen! Viele haben nichts bekommen! Deswegen wird morgen mal wieder bei Ebay einiges eingestellt, kostenfrei zum abholen. Warum Bücher wegwerfen oder Bekleidung in den Container drücken, wenn jemand es doch gebrauchen kann? Nächstenliebe, dass ist fast wie Weihnachten – oder?

Doch auch mich hat die Arbeit morgen früh wieder und dann? Räume ich mir selbst mehrfach am Tag kurze Ruhephasen ein! Phasen wo ich zufrieden bin! Zufrieden mit mir und mit dem was ich habe, denn auch wenn mein Leben nicht perfekt ist : Mein Leben ist toll!!! Und ich wünsche dir, dass dein Leben ebenfalls schön ist, wenn auch nicht perfekt!

Eure Kathrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.