Der Arzt behandelt, die Natur heilt.

Ich möchte gleich darauf hinweisen : Ich bin weder Arzt noch Apotheker oder Heilpraktiker!! Ich berichte rein aus meinen Erfahrungen nach über 20 Jahren in der Naturheilung. Ich teile nur Rezepte, die ich selbst lange schon nutze und /oder ausgiebig getestet habe! Natürlich ist es wichtig bei JEDER Erkrankung zum Arzt zu gehen, gerade in diesen Zeiten durch Corona!! ABER diese Dinge können unterstützen bei der Heilung!

Hustensaft aus Möhren

Hustensaft mit Möhren

Ich habe bereits sehr früh bei meinen Jungs nicht auf Hustensäfte aus der Apotheke zurück gegriffen, nur wenn meiner nicht half. Heute mache ich ihn natürlich etwas anders, denn meine Jungs sind nicht mehr klein und vertragen durchaus Knoblauch und Ingwer.

Bei festsitzenden Husten helfen Möhren allgemein. Früher wurde eine Möhrensuppe bei Lungenentzündung empfohlen, anstatt Hühnersuppe. Auch heute kann man unterstützend die Möhrensuppe zu sich nehmen. Dazu kocht man 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen und 300g Karotten am besten gleich in einer leichten Gemüsebrühe. Das ganze pürieren und essen.

Karotten allgemein sind reich an Vitaminen und helfen dem Immunsystem, so dass man den Saft im Moment eh öfter zu sich nehmen sollte oder das Gemüse in allen Variationen. Husten , Bronchitis, Atemnot, uvm. kann gelindert werden durch einen anständigen Möhrensirup. Ich bevorzuge aber einen flüssigeren Hustensaft, da kann man machen wie man mag, beides hilft.

Möhrensirup/Möhrensaft gegen Husten

Wie macht man es?

500g Möhren schälen und schneiden, mit einem guten Stück Ingwer und 3-4 Knoblauchzehen zusammen kochen. Püriere die Mischung , natürlich ohne Wasser. Das Karottenwasser ( nehme ca. 3 Kaffeebecher voll ) mit Honig etwas erhitzen, NICHT kochen!!! Zu dem Püree geben. Nun kann man die Masse so zu sich nehmen!

Man kann aber nun auch die Masse ziehen lassen für 12 Stunden und danach abseihen und den Saft trinken. Das Möhrenpüree, dass ausgedrückt ist, geben ich dann in eine leichte Brühe und esse es als Zwischenmahlzeit.

Beides kann so oft wie man will genommen werden, denn der Saft hat keinerlei Nebenwirkungen!! Es kann dabei helfen, die Lunge von Schleim zu befreien. BEWUSST SCHREIBE ICH KANN!!!

Möhren gegen Husten

Es darf gerne Möhren gefuttert werden

Wehe es kommt jetzt zu Hamsterkäufen in Bezug auf Möhren! Aber sie sollten gerade jetzt viel gegessen werden. Wie wäre es mit einem tollen Möhren-Apfelsalat? Möhren und Äpfel wein schneiden und mit Apfelsaft, Öl und Pfeffer und Salz anmachen. Schmeckt auch Kindern!

In diesem Sinne : Bleibt gesund! Eure Kathrin

Sicher teilen mit Shariff:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.