Ein gutes Essen ist Balsam für die Seele

Bald ist es wieder soweit und man kann Tomaten von Balkon und aus dem Gewächshaus ernten, gerade dann schmeckt diese Tarte besonders gut. Ich stelle euch heute eine Abwandlung der klassischen französischen Tomatentarte vor und hoffe ihr genießt diese bald mit einem schönen Glas Rotwein auf der Terrasse.

Tomatentarte

Zutaten für eine Springform

Für den Teig

  • 200g Mehl
  • 20g Kartoffelmehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 2EL kaltes Wasser
  • 125g Butter

Für die Füllung

  • Tomaten ( Ich habe jetzt 250g bunte Cocktailtomaten genommen)
  • 3EL gehackte Kräuter
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100g Creme fraiche
  • Normalerweise nimmt man 250g Ziegenkäse, wir nehmen aber Feta
First Step – Tomatentarte

Der erste Schritt ist getan

Aus den Teigzutaten einen Tarteteig machen. Eine Springform oder Tarteform auslegen und den Rand leicht hochziehen. Den Boden einstecken mit einer Gabel und für 30 Minuten kalt stellen.

In der Zwischenzeit Zwiebel in kleine Würfel schneiden, Tomaten in Stücke und die Knoblauchzehen in ganz feine Würfel hacken. Mit den anderen Zutaten vermengen. Den Käse in Scheiben schneiden und beiseite stellen. 

Tomantentarte

Wenn der Teig geruht hat, sollte er blind für 10 Minuten bei 180°C vorgebacken werden. Danach die Tomatenmasse in die Tarteform geben und mit dem Käse belegen. Nach weiteren 15 Minuten ist die Tarte fertig.

Weitere Blogbeiträge mit Foodinhalt, die dich vielleicht interessieren

Tomaten – Tarte

Folgt mir gerne auch auf Pinterest und Instagram! Ich würde mich freuen,falls ihr die Tarte ausprobiert, wenn ihr in euren Storys und Beiträgen mich markiert. Und natürlich freu ich mich über jeden der diesem Blog folgt und fleißig auf Facebook und Co teilt.

Eure Kathrin

Sicher teilen mit Shariff:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.