Angst ist nur ein Gefühl – Nicht mehr!

Auch wenn man glücklich ist, man hat auch Angst. Ängste gehören irgendwie zu unserem Leben und doch wollen wir sie nicht. Diese Schattenseiten gehören einfach zu uns, aber wie wandelt man Angst in Vertrauen? Geht das überhaupt? Ich möchte in einer kleinen Serie in den kommenden Wochen genau darüber schreiben.

Angst ein großes Thema unserer Zeit

Bewusst werden, dann kann es weiter gehen

Du musst dir erstmal klar werden, dass du zwei Seiten in dir trägst, wie jeder Mensch. Auch wenn du vielleicht im Moment nur die Seite der Angst siehst, du hast auch eine Seite in dir, eine die Wunder bewirken kann.

Viele Menschen aber sind süchtig, süchtig nach der Angst! Klingt doof? Du willst die Angst nicht? Und du hälst sie auch nicht fest? Genau das ist das Problem, du siehst es nicht. Du wirst wie viele Menschen, oft den Blick in die Vergangenheit tätigen. Du vergleichst gerne Situationen mit Situationen der Vergangenheit. Dadurch kommt die Angst, denn immer wenn wir Situationen mit alten Situationen vergleichen, spüren wir einen Widerstand und der erzeugt Angst!

Auch ich schiebe oft genau das weg. Ich spüre die Angst und ich steigere mich dann hinein, indem ich noch mehr nach Situationen in meinem Kopf suche, die vergleichbar sind. Wie ist es damals ausgegangen? Und wenn es dann noch schlecht ausgegangen ist, dann steigere ich mich noch mehr rein. Aber nach aussen sage ich gerne : “ Ich steigere mich nicht rein! Es ist nur die Wahrheit!“ Aber eigentlich weiß ich : “ Es ist die Angst und die Erinnerungen an die Vergangenheit, die aus mir spricht!“

Angst in vertrauen wandeln

Muss ich meditieren um Angst loszuwerden?

Erstmal ist nur eins wichtig und sollte zu DEINER täglichen Übung werden : Freude ist dein Geburtsrecht! Das Universum hat uns eins gegeben, das Recht auf Glück! Kein Mensch muss unglücklich sein!

“ Die Anwesenheit von Angst, ist ein klares Zeichen das du nicht für möglich hälst glücklich zusein!“ UND noch ein Satz meiner damaligen Ausbilderin im Hexentum zeigt mir gerade heute wieder, was ich derzeit falsch mache : “ Angst zeigt dir nur, dass du deine eigenen Stärken wieder vergessen hast und nicht siehst, dass du eine der mächtigsten Menschen in deinem Leben bist!“ Das ist das wahre Thema, du brauchst nicht meditieren oder ewig lernen, du musst erstmal nur verstehen : DU darfst glücklich sein! DU bist voller Kraft! DU bist mächtig!

Bringe das erstmal in dein Bewusstsein, sage es dir jeden Tag mehrfach und wenn du die Angst in dir spürst frage dich : “ Ist das hier die Angst die spricht? Sind es Erinnerungen, die diese Angst gerade schüren? Bin ich mir bewusst das ich glücklich sein darf?“

Sicher teilen mit Shariff:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.